Arbeiterwohlfahrt

Kreisverband Offenbach am Main - Stadt e.V.

Presseinformationen

20.02.2015 - Säbel, Degen und Florett - 150 Jahre Fechttradition in Offenbach

Waldemar Krug zu Gast im Erzählcafé der AWO Offenbach

Offenbach. Der Offenbacher Fechtclub hat in seiner 150 - jährigen Geschichte große Fecht-Künstlerinnen und -Künstler hervorgebracht. Unvergessen ist Helene Maier, deren dramatische Sport- und Lebensgeschichte der Schwerpunkt des ersten AWO Erzählcafés 2015 sein wird. Am 25. Februar um 15.00 Uhr berichtet Vereinspräsident Waldemar Krug mit zahlreichen Bildern über diese besondere Frau, die bei zwei Olympischen Spielen einmal Gold und einmal Silber gewinnen konnte und doch als Halbjüdin im Dritten Reich ein schweres Schicksal hatte.

Gemeinsam mit Moderator Karl Heinz Stier lässt Krug aber auch Erinnerungen an viele andere Offenbacher Titelgrößen wie etwa Cornelia Hanisch aufleben und informiert die Gäste, welche Titel die Offenbacher Fechter zur Zeit verteidigen.

Damit die Erzählungen lebendig werden, wird natürlich auch anschaulich demonstriert, worauf es beim Fechten ankommt, welche Schutzkleidung die Kämpfer tragen und wie die Treffer entstehen.

Der Eintritt ist frei. Für Kaffee und Kuchen sorgt wie immer das Team im Else-Herrmann-Haus, Hessenring 59.

220 AWO 100J Logo