Arbeiterwohlfahrt

Kreisverband Offenbach am Main - Stadt e.V.

Presseinformationen

16.02.2015 - Ehrenamt mit Herz

Offenbacher engagieren sich bei der AWO

Offenbach. Ein Ehrenamt zu übernehmen, ist für viele Menschen heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Gerade darum ist die AWO besonders stolz, dass sich rund 40 Offenbacher Bürgerinnen und Bürger für die zahlreichen Aufgaben der AWO ehrenamtlich stark machen.

Dieses Engagement würdigt die AWO jährlich mit einem kleinen Empfang. Als Ehrengäste begrüßten Vorstandvorsitzender Kurt Herrmann und die Geschäftsführer Reinhardt Knecht vom Referat Ehrenamt der Stadt Offenbach sowie Sigrid Jacob vom Freiwilligenzentrum.

Die Gäste würdigten die Arbeit der Anwesenden, die sich in der Tradition der Offenbacher AWO Gründer für ihre Mitmenschen stark machen und unermüdlich im Einsatz sind, etwa im Else-Herrmann-Haus oder in den Betreuten Wohnanlagen. Nur durch das ehrenamtliche Engagement jedes Einzelnen können in Zeiten der kommunalen Finanzknappheit wichtige gesellschaftliche Aufgaben erfüllt werden. Auch die Zusammenarbeit in den Offenbacher Netzwerken sei eine wichtige Aufgabe, die weiter verfolgt werden solle, so Thomas Ruff, Geschäftsführer der AWO. In diesem Zusammenhang lobte er auch die gute Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum und Sigrid Jacob.

Was Engagement bedeutet, zeigen die Ehrenamtlichen der AWO eindrücklich: einige verzichteten freiwillig auf die Teilnahme am Empfang, um ihren Aufgaben nachkommen zu können: Der Mittagstisch für die Bewohnerinnen und Bewohner des Begleiteten Wohnens wird seit Jahren ehrenamtlich organisiert und stellt sicher, dass die Teilnehmer ihr Mittagessen gemeinsam und mit der notwendigen Unterstützung einnehmen können.

Foto:

300 PM 07.2015 Bild1

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ehrenamtsempfang der AWO
gemeinsam mit
Reinhard Knecht (rechts außen), Referat Ehrenamt der Stadt Offenbach
und Sigrid Jacob,
Freiwilligenzentrum Offenbach (ganz links)

220 AWO 100J Logo