Arbeiterwohlfahrt

Kreisverband Offenbach am Main - Stadt e.V.

Presseinformationen

Nachruf Annemarie Herrmann

Annemarie Herrmann

Annemarie Herrmann war eine sehr engagierte, positive und sozial eingestellte Offenbacher Persönlichkeit. Ihr herzliches Lachen ist kurz vor Ostern für immer verstummt. Stolze 70 Jahre war sie Mitglied der Arbeiterwohlfahrt Offenbach-Stadt.

Der Name Herrmann steht in Offenbach schon seit vielen Generationen für soziales Engagement. 1904 kam die Familie Herrmann nach Offenbach. Else Herrmann war 1948 als erste Frau in den Offenbacher Magistrat gewählt worden. Bis 1960 war sie Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt in Offenbach. Sie leitete die Altentagesstätte am Hessenring die 1980 nach ihr in Else-Herrmann-Haus umbenannt wurde.

Ihre, 1927 geborene, Schwiegertochter Annemarie Herrmann kümmerte sich 41 Jahre lang liebevoll und engagiert um die Gäste und das Programm im Else-Herrmann-Haus bis sie die Leitung 2011 weitergegeben hat. Seit den 1940er Jahren organisierte sie auch, zusammen mit ihrer Schwiegermutter Else und vielen anderen Freiwilligen, die Stadtranderholung im Hainbachtal. „Ich war damals gerade mal zwei Jahre alt“ erinnert sich ihr Sohn Kurt Herrmann jun., der seit 2009 Vorsitzender der AWO in Offenbach ist. Ihr Mann, Kurt Herrmann sen., war bis ins hohe Alter an exponierter Stelle im AWO-Vorstand aktiv.  Für ihre ehrenamtlichen Verdienste erhielt Annemarie Herrmann die Bürgermedaille der Stadt Offenbach. 2006 zog sie in den Valentin-Unkelbach-Weg und war in der dortigen Sozialstation der AWO immer ein gern gesehener Gast. 2016 wurde Annemarie Herrmann für 65 Jahre Treue zur AWO ausgezeichnet. Weiterhin besuchte sie regelmäßig Veranstaltungen der AWO und wurde über 90-jährig auf der Abschiedsveranstaltung 2017 des Else-Herrmann-Hauses besonders geehrt. Auch im neuen Else-Herrmann-Saal, in der Goerdelerstr. 1, war sie eine interessierte Besucherin der verschiedensten AWO Veranstaltungen. Am 25.03.2021 folgte Annemarie Herrmann ihrem Mann der 1997 verstorben ist. Der gesamten AWO-Gemeinschaft, ihren Freundinnen und Freunden aus dem Valentin-Unkelbach-Weg, dem Else-Herrmann-Saal und vor allem ihrer Familie wird sie sehr fehlen.

220 AWO 100J Logo